Alarmübung in der Volksschule Ratschendorf

Submitted by fasching on Thu, 07/07/2016 - 18:06.
Am 06. Juli fand in der Volksschule Ratschendorf eine großangelegte Einsatzübung statt. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand, der durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde. Durch starke Rauchentwicklung im Obergeschoss war für einige Schüler und Lehrer der Fluchtweg über das Stiegenhaus nicht möglich und sie mussten im Klassenzimmer von der Feuerwehr gerettet werden.
Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter HBI Haas Andreas, bei der sich herausstellte, dass 18 Personen eingeschlossen beziehungsweise 4 Schüler in Schulgebäude vermisst sind, gab er den Einsatzbefehl, mit 2 Trupps unter schweren Atemschutz, sowie dem DLK Bad Radkersburg mit Bergekorb die Personenrettung durchzuführen.
33 Einsatzkräfte der Feuerwehren Spitz, Krobathen, Hofstätten, ELF Eichfeld, DLK Bad Radkersburg, und Ratschendorf waren mit 8 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls vor Ort im Einsatz war die Polizei mit 2 Beamten. Nach erfolgreich durchgeführter Rettung der eingeschlossen Personen, wurden die teilweise verletzten Personen von den Sanitätern erstversorgt und für den Abtransport an die Rettung übergeben. Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung durch einen massiven Innen und Außenangriff gelöscht.
Nach Feststellung der Vollzähligkeit durch Frau Direktor Anita Scheibelhofer, und Freimachung des Gebäudes von Rauch, konnte Brand aus und zum Abmarsch fertig geben werden. Bei der Schlussbesprechung konnte über eine sehr positive Übungsdurchführung berichtet werden. Die anwesenden Beobachter, darunter der Vizebürgermeister von Deutsch Goritz Gerhard Kaufmann, und ABI Karl Liebmann, zeigten sich sehr zufrieden angesichts der hochmotivierten und professionellen Hilfeleistung.
Für die Kinder und Lehrer in der Schule war diese Übung sicher ein unvergessliches Erlebnis.

 Bericht: HBI Andreas Haas    Fotos: OLM Franz Fasching
Weitere Fotos