Übung

Zugsübung 31.10.2016



Es wurden drei verschiedene Arten von Personenbergungen geübt, verletzte Person im Auto, Traktor steht auf einer liegenden Person und Bergung aus einem Gebäude mit Atemschutz.
Bei der Übung waren 15 Kameradinnen und Kameraden beteiligt.
Weitere Fotos 

Alarmübung in der Volksschule Ratschendorf

Am 06. Juli fand in der Volksschule Ratschendorf eine großangelegte Einsatzübung statt. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand, der durch einen Blitzschlag ausgelöst wurde. Durch starke Rauchentwicklung im Obergeschoss war für einige Schüler und Lehrer der Fluchtweg über das Stiegenhaus nicht möglich und sie mussten im Klassenzimmer von der Feuerwehr gerettet werden.
Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter HBI Haas Andreas, bei der sich herausstellte, dass 18 Personen eingeschlossen beziehungsweise 4 Schüler in Schulgebäude vermisst sind, gab er den Einsatzbefehl, mit 2 Trupps unter schweren Atemschutz, sowie dem DLK Bad Radkersburg mit Bergekorb die Personenrettung durchzuführen.
33 Einsatzkräfte der Feuerwehren Spitz, Krobathen, Hofstätten, ELF Eichfeld, DLK Bad Radkersburg, und Ratschendorf waren mit 8 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls vor Ort im Einsatz war die Polizei mit 2 Beamten. Nach erfolgreich durchgeführter Rettung der eingeschlossen Personen, wurden die teilweise verletzten Personen von den Sanitätern erstversorgt und für den Abtransport an die Rettung übergeben. Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung durch einen massiven Innen und Außenangriff gelöscht.
Nach Feststellung der Vollzähligkeit durch Frau Direktor Anita Scheibelhofer, und Freimachung des Gebäudes von Rauch, konnte Brand aus und zum Abmarsch fertig geben werden. Bei der Schlussbesprechung konnte über eine sehr positive Übungsdurchführung berichtet werden. Die anwesenden Beobachter, darunter der Vizebürgermeister von Deutsch Goritz Gerhard Kaufmann, und ABI Karl Liebmann, zeigten sich sehr zufrieden angesichts der hochmotivierten und professionellen Hilfeleistung.
Für die Kinder und Lehrer in der Schule war diese Übung sicher ein unvergessliches Erlebnis.

 Bericht: HBI Andreas Haas    Fotos: OLM Franz Fasching
Weitere Fotos   

Weiterbildung der Menschenretter mit der DLK Bad Radkersburg


Weitere Fotos   

Im Mai trafen sich die Abschnittsbeauftragten für Menschenrettung und Absturzsicherung im Rüsthaus in Ratschendorf für eine Weiterbildung mit der Drehleiter Bad Radkersburg. Ziel dieser Ausbildung war es, die Rettungstechniken mit der Drehleiter zu üben und die Zusammenarbeit zwischen den DLK-Maschinisten und den Menschenrettern zu optimieren. Unter der Anleitung der Bereichsbeauftragten HBI Andreas Haas und BI d. F. Daniel Dinauer, der unter anderem auch Ausbilder der DLK-Maschinisten an der Feuerwehrschule Steiermark ist, erfolgte die Unterweisung über die möglichen Anschlagpunkte und die Einsatzmöglichkeiten der Drehleiter.
Bei den anschließenden Übungsszenarien wurde unter anderem eine Personenrettung von einem Flachdach durch abseilen mit einer Korbtrage geübt, weiters wurde eine Schachrettung durchgeführt, bei der der Retter abgeseilt wurde und die verletzte Person mit dem Bergetuch gerettet wurde.
Weiters wurde auch eine Personenrettung mit Korbtrage von einem Balkon über den vorhandenen Aufnahmeträger der Drehleiter geübt. Den Anschluss bildete die Sicherung von Kameraden an der DLK bei Arbeiten auf Dächern im Rahmen von Unwettereinsätzen (Entfernung von Schneelasten) oder bei Nachlöscharbeiten nach Brandeinsätzen.
Alle Einsatzleiter sind aufgefordert bei Arbeiten, welche auf Dächern oder in absturzgefährtenden Bereichen durchgeführt werden müssen, die Kameraden dementsprechend zu sichern und gegebenenfalls auf die ausgebildeten Fachkräfte zurückgreifen.
Mit kameradschaftlichen Grüßen
HBI Andreas Haas

Zugsübung - Brand im ASZ Ratschendorf


Weitere Fotos

So lautete die Übungsannahme im Rahmen einer Zugsübung der Feuerwehr Ratschendorf am letzten Montag im Mai  im Abfallsammelzentrum Ratschendorf. Die Feuerwehr Ratschendorf rückte nach Alarmierung  durch die Landesleitstelle mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen zum Brandort ab.
Am Einsatzort erkundete Einsatzleiter OBI Thomas Kohlroser die Lage und erteilte folgende Befehle an seine Mannschaft. 4 Personen werden  im Objekt vermisst, die Menschenrettung  mittels schwerem Atemschutz und HD-Rohr durchführen, sowie die Brandbekämpfung von außen mit 2 C-Rohren. Die vor der Halle gelagerten gepressten Kunststoffabfälle wurden mit Löschschaum unter Kontrolle gebracht
Bei einer weiteren Erkundung durch den Einsatzleiter wurde eine verletzte Person auf dem Hallendach ausgemacht, deren Rettung mittels Tragetuch und Seil vom Dach durchgeführt wurde.
Bei der abschließenden Besprechung bedankte sich HBI Andreas Haas beim Geschäftsführer des ASZ Ratschendorf Ing. Wolfgang Haiden für die zu Verfügung  Stellung des Geländes und die Einladung zu einem Imbiss.
Bericht HBI Andreas Haas

Grundausbildung I

Am 23. 24. und 25. Oktober 2015 fand die GAB I (Grundausbildung I) für den Abschnitt I im Rüsthaus Ratschendorf statt.
Mit insgesamt 17 Teilnehmer aus den Abschnitten 1, 4 und 5.
Die Ausbildung wurde unter der Leitung des Abschnittsbeauftragten HBI Andreas Haas und den Ausbildern des Abschnittes 1 durchgeführt.


Weitere Fotos 

20014-11-21 Abschlussübung

Bei dieser Abschlussübung wurden zwei verschiedene Zenarien geübt.
Fahrzeugbrand und Verkehrsunfall mit zwei Verletzten, die zu bergen sind. 

Weitere Fotos    

Atemschutzübung



Atemschutzübung mit Personenbergung      Fotos    

MR-AS Übung



MR - AS (Menschenrettung - Absturzsicherung) Übung - Silobergung   Fotos 

Abschnittsübung in Ratschendorf

Am 23.09.2013 hielt der Abschnitt I mit den Feuerwehren Eichfeld, Gosdorf, Misselsdorf, Mureck, Oberrakitsch und Ratschendorf in Ratschendorf  eine gemeinsame Übung ab. HBI Andreas Haas und OBI Thomas Kohlroser haben fünf verschiedene Unfallszenarien ausgearbeitet.

1.       Verkehrsunfall mit verletzte Personen und einem Gefahrgut-Transporter.
2.       Abgestürzte Personen vom Gerüst bei Bauarbeiten in einer Kläranlage.
3.       Drei bewusstlose Personen in einer Grube, vermutlich Gärgas.
4.       Eingeklemmte Person in einer Maschine nach einer Gasflaschenexplosion.
5.       Abgestürzte Personen auf einem Dach mit Wirbelsäulenverletzung.

Die verletzten Personen wurden am Sanitätssammelplatz betreut.
Die Übung verlief gut, es wurde danach besprochen was auch verbessert werden kann.

Anwesende Feuerwehren:
FF-Eichfeld mit TLF-A, MDF und 10 Mann
FF-Gosdorf mit RLF 1000, MDF und 11 Mann
FF-Misselsdorf mit TLF, MDF und 9 Mann
FF-Mureck mit SRF, KLF, TLF 2000 und 19 Mann
FF-Oberrakitsch mit TLF 1000, KLF und 9 Mann
FF-Ratschendorf mit 29 Mann

Fotos

Gemeinsame Übung mit der FF-Misselsdorf


Am 28. Juni 2013 haben die FF-Misselsdorf und FF-Ratschendorf beim Landesproduktenhändler Robert Puntigam in Ratzenau gemeinsam eine Feuerwehrübung abgehalten.

Fotos